/ Fachkraft for Future

Neue Perspektiven für die berufliche Bildung

Vor dem Hintergrund der dramatischen Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Schülerinnen und Schüler und Auszubildende in Deutschland thematisierte eine Kooperationsveranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit und der BVMW-Stiftung im November 2020 die Herausforderungen und Chancen für eine zukunftsträchtige berufliche Bildung in Deutschland.

Dr. Peter Jeutter, Vorsitzender des Programmausschusses der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit betonte, wie dringend ein neues Verständnis von Arbeit, und vor allem auch ihrer Wertigkeit, benötigt werde. Es müsse noch besser gelingen als bislang, vor allem junge, aber auch ältere Menschen, bei der Ausschöpfung ihrer Talente und Potenziale bestmöglich zu unterstützen! Ein wesentlicher Baustein hierfür sei die Stärkung der mittleren Schulabschlüsse.

Patrick Meinhardt, Vorsitzender der BVMW-Stiftung), hob hervor, dass eine starke berufliche Bildung auch im digitalen Zeitalter ein zentrales Fundament für eine hochwertige Qualifizierung unserer Fachkräfte bleibe und damit Voraussetzung für den Erhalt von Innovationsräumen und Entwicklungsperspektiven in der mittelständischen Wirtschaft.

Das von der Bildungsexpertin Heike Schmoll (FAZ) herausragend moderierte Podium brachte große Expertise aus Politik, Schule, Verband und Unternehmen zusammen, um die zentralen Fragen des Abends aus diesen sich ergänzenden Perspektiven mit Erkenntnisgewinn zu beleuchten.

Die Dachdecker-Auszubildende Chiara Monteton berichtete authentisch aus der Lebenswirklichkeit einer Auszubildenden und Philipp Arlt, Mut Academy, von einer lobenswerten Initiative zur Bemächtigung von jungen Menschen durch berufliche Bildung. Sie legten mit ihren Impulsen das Fundament für die sich anschließende Diskussion zwischen Dr. Jens Brandenburg MdB, Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion für berufliche Bildung, Studium und lebenslanges Lernen; Herrn Jürgen Böhm, Bundesvorsitzender, Verband deutscher Realschullehrer; und Frau Katja Pampus, Vorsitzende der Geschäftsführung der Westfälischen Drahtindustrie GmbH (WDI)).

This video has been disabled until you accept marketing cookies.Manage your preferences here or directly accept targeting cookies