/ In Gedenken an den liberalen Reformer Karl-Hermann Flach


„Mehr Freiheit für mehr Menschen – In Gedenken an den liberalen Reformer Karl-Hermann Flach“, so lautet der Titel der Veranstaltung im Hause der Kanzlei Baum Reiter & Collegen – Rechtsanwälte. „Die Frage nach der Zukunft der Freiheit, nach den Chancen des Liberalismus bleibt gestellt. Es ist die Frage nach der Zukunft einer menschenwürdigen Gesellschaft“, so Flach. Über ihn und seine zukunftsweisenden Ideen diskutierten Gerhart Baum, Bundesinnenminister a. D., Prof. Dr. Frank Decker von der Universität Bonn und Moritz Körner MdEP in coronagerechter Runde. Moderiert wurde dieser Abend von Dr. Richard Meng, Vorstandsvorsitzender der Karl-Gerold-Stiftung.

Eine Ausstellung des Archivs des Liberalismus rief den 15 Teilnehmenden das Leben und Wirken von Karl-Hermann Flach in Erinnerung. Mit einem biografischen Vortrag zu Karl-Hermann Flach rundete Prof. Dr. Ewald Grothe den Abend ab.

Ausschnitt aus der Ausstellung zum Leben und Wirken von Karl-Hermann Flach

Gerhart Baum, Bundesinnenminister a.D. (rechts), Moritz Körner MdEP (links) im Gespräch